Damen und Herren Einzel – Ergebnisse des 3.Tages

Der dritte Turniertag der Olympischen Spiele in Rio begann mit der zweiten hälfte der dritten Runde des Damen und Herren Einzels. Hier zog die amtierende Olympiasiegerin Li Xiaoxia ungefärdet mit einem 4-0 Sieg gegen Li Fen in das Achtelfinale ein. Einen großen Kampf lieferte sich Ex-Europameisterin Viktoria Pavlovich gegen Cheng I-Ching aus Taiwan, dem sich die Abwehrspielerin nach 0-3 Satzrückstand im siebten Durchgang geschlagen geben musste.

Petrissa Solja ohne Mittel gegen nordkoreanische Abwehrstrategin

Petrissa Solja ereilte eines der schwersten Lose dieser dritten Runde. Sie traf auf die nordkoreanische Abwehrspezialistin Ri Myong Sun, gegen die sie bis zuletzt kein Mittel fand. Das Spiel endete klar mit 0-4 für die deutsche Starterin. Die Enttäuschung nach dem Einzel-Aus in Rio war ihr merklich anzusehen.

Bei den Herrern konnten gleich mehrere Siege der Außenseiter gefeiert werden. Den Anfang machte der Engländer Paul Drinkhall durch seinen Sieg über Andrej Gacina. Direkt dannach schaltete Adrian Crisan den Südkoreaner Lee Sangsu mit 13-11 im Entscheidungssatz aus. Ebenfalls erfolgreich war der Slowene Bojan Tokic im Duell gegen Tiago Apolonia. Dieser bekommt es jetzt im Achtelfinale mit Dimitrij Ovtcharov zu tun.

Ovtcharov wankt, fällt aber nicht

Für den Einzel-Europameister erwies sich die Auslosung gegen den Ex-Mixed-Weltmeister von 2009, Li Ping, weitaus schwerer als erwartet. Noch einige Wochen zuvor, während des Olympia Vorbereitungsturniers in Hamm, dominierte der Weltranglistenfünfte den für Qatar spielenden Chinesen nach belieben. In der Runde der letzten 32 siegte der Bronzemedaillengewinner von 2012 nur knapp mit 4-3 (-8, +4, +9, -7, +5, -9, +9).

Herren Einzel Achtelfinale – Aus für Boll, Rekordsatz bei Ovtcharov

In der ersten Achtelfinalbegegnung unterlag deutschlands Fahnenträger Timo Boll gegen den stark aufspielenden Nigerianer Quadri Aruna mit 2-4. In den ersten beiden Sätzen konnte sich Boll nach 5-10 und 7-10 Rückstand in die Verlängerung retten, wurde aber nicht belohnt und verlor diese Durchgänge dennoch mit 10-12. Nach einem 0-3 Rückstand keimte Hoffnung in den deutschen Fans auf, denn die nächsten zwei Durchgänge gewann Boll deutlich mit 11-3 und 11-5. Im sechsten Satz musste er dem Nigerianer allerdings verdient zum 11-9 und somit zum Einzug in die Runde der letzten acht gratulieren, in der bereits Ma Long auf ihn wartet.
Ein klarer Achtelfinal-Sieg für den Weltmeister aus dem Reich der Mitte war es jedoch nicht. Denn nach einem 0-2 Satzrückstand gegen den Südkoreaner Jeoung Youngsik glaubten bereits viele Fans an eine Sensation. Ma Long zeigte sich aber auch hier unbeeindruckt und gewann Durchgang drei und vier mit 11-5 und 11-1. Nach dem 2-2 Satzausgleich setzte sich Ma Long auch in Satz fünf und sechs jeweils knapp mit 12-10 durch.

Der Siegesserie vom stark aufspielenden Lokalmatador Hugo Calderano wurde durch Japans Nummer Eins ein jähes Ende gesetzt. Scheinbar knapp mit 2-4 Unterlag der Publikumsliebling dem Weltranglistensechsten Jun Mizutani und auch er hätte hier fast für eine weitere Sensation gesorgt. Ebenso vorbei ist die Siegesserie von Adrian Crisan (0-4 gegen Zhang Jike) und Paul Drinkhall (2-4 gegen Vladimir Samonov).
Im zweiten Duell des Abends mit deutscher Beteiligung gewann Dimitrij Ovtcharov mit 4-1 gegen Bojan Tokic. Einen Rekord hat diese Begegnung jetzt bereits sicher. Der erste Satz endete mit einem unglaublichen Endstand von 33-31 Punkten für den Slowenen. Ovtcharov zeigte sich allerdings vom Verlust dieses Marathon-Satzes unbeeindruckt und gewann Durchgang 2-5 mit 12-10, 11-5, 11-4 und 11-7. Nun trifft er im Viertelfinale auf seinen Vereinskollegen Vladimir Samsonov.

Damen Einzel: Han Ying trifft auf Weltmeisterin Ding Ning

Nach ihrem 4-1 Erfolg gegen Li Xue im Achtelfinale der Olympischen Spiele in Rio trifft Han Ying im Viertelfinale auf die aktuelle Weltmeisterin Ding Ning. Die Olympiazweite von London siegte problemlos in der Runde der letzten 16 mit 4-0 (11-4, 11-5, 11-4, 11-4)  gegen Doo Hoi Kem aus Hongkong (WRL, 22). Im zweiten Duell „China gegen Hongkong“ siegte die amtierende Olympiasiegerin Li Xiaoxia ebenfalls ungefärdet mit 4-0 (11-5, 11-6, 11-4, 11-4) gegen Lee Ho Ching.

Die Nordkoreanerin Ri Myong Sun, die zuvor in der 3. Runde Petrissa Solja ausschaltete, wirkte über das gesamte Spiel gegen Japans Superstar Ai Fukuhara chancenlos und verlor klar mit 0-4. Das engste Duell des Achtelfinals lieferte sich Cheng I-Ching aus Taiwan mit der südkoreanischen Abwehrspielerin Suh, Hyowon, die sich am Ende der Taiwanesin mit 3-4 geschlagen geben musst.

Damen Einzel 3. Runde (2.Teil)

Li, Xiaoxia – Li, Fen 4-0 (+7, +7, +8, +7)
Lee, Ho Ching – Bilenko, Tetyana 4-1 (+8, +10, -9, +11, +6)
Suh, Hyowon – Zhang, Lily 4-1 (+8, +8, -7, +7, +6)
Cheng, I-Ching – Pavlovich, Viktoria 4-3 (-7, +9, +7, -8, -7, +2)
Fukuhara, Ai – Monteiro Dodean, Daniela 4-0 (+5, +6, +4, +1)
Solja, Petrissa – Ri, Myong Sun 0-4 (-5, -7, -,6 -,6)
Liu, Jia – Li, jiao 4-1 (-7, +8, +13, +9, +5)
Feng, Tianwei – Ni, Xia Lian 4-2 (-8, -5, +8, +5, +4, +5)

Herren Einzel 3. Runde (2.Teil)

Ovtcharov, Dimitrij – Li, Ping 4-3 (-8, +4, +9, -7, +5, -9, +9)
Apolonia, Tiago – Tokic, Bojan 1-4 (-6, +10, -6, -7, -8)
Gacina, Andrej – Drinkhall, Paul 2-4 (+8, -10, -9, -8, +5, -8)
Samsonov, Vladimir – Karlsson, Kristian 4-2 (-9, +7, -8, +5, +7, +8)
Wong, Chun Ting – Wang, Eugene 4-0 (+9, +8, +5, +9)
Fegerl, Stefan – Niwa, Koki 1-4 (-7, -8, -9, +4, -5)
Lee, Sangsu – Crisan, Adrian 3-4 (+9, -11, +5, -10, +10, -6, -11)
Zhang, Jike – Chen, Chien-An 4-0 (+5, +11, +10, +7)

Damen Einzel Achtelfinale

Ding, Ning – Doo, Hoi Kem 4-0 (+3, +5, +4, +4)
Li, Xue – Han, Ying 1-4 (-4, -4, +8, -3, -11)
Jeon, Jihee – Yu, Mengyu 1-4 (-10, +8, -10, -7, -2)
Chen, Szu-Yu – Kim, Song I 2-4 (-2, -6, +10, +8, -9,-9)
Li, Xiaoxia – Lee, Ho Ching 4-0 (+5, +6, +4, +4)
Suh, Hyowon – Cheng, I-Ching 3-4 (-5, -9, -3, +4, +5, +9, -7)
Fukuhara, Ai – Ri, Myong Sun 4-0 (+5, +10, +1, +7)
Liu, Jia – Feng, Tianwei 1-4 (-6, -6, -7, +6, -4)

Herren Einzel Achtelfinale

Ma, Long – Jeoung, Youngsik 4-2 (-6, -10,+5,+1,+11, +11)
Boll, Timo – Quadri, Aruna 2-4 (-10, -10, -5, +3, +5, -9)
Freitas, Marcos – Kou, Lei 4-0 (+8, +7, +5, +7)
Calderano, Hugo – Mizutani, Jun 2-4 (-5, -6, +11, +8, -8, -12)
Ovtcharov, Dimitrij – Tokic, Bojan 4-1 (-31, +10, +5, +4, +7)
Drinkhall, Paul – Samsonov, Vladimir 2-4 (-9, -6, -8, +15, +7, -8)
Wong, Chun Ting – Niwa, Koki 3-4 (+6, -6, +8, -5, +10, -4, -8)
Zhang, Jike – Crisan, Adrian 4-0 (+8, +9, +12, +5)

Zu den Ergebnissen des 1. Turniertages

Zu den Ergebnissen des 2. Turniertages

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Bewertung:5,00 out of 5)

 

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.