Olympia Dino’s: Diese Damen haben die meißten Olympiateilnahmen

Tischtennis Dinosaurier Olympia 2016 in Rio
So manche Starterin gehört bereits zum Olympia-Inventar. © Pixabay, CC0 Public Domain

Für die meisten Sportler ist eine Teilnahme an den Olympischen Spielen die größte Ehre, die ihnen in ihrer Sportkarriere zu teil werden kann. Einige Spielerinnen konnten sich diesen „Traum von Olympia“ gleich mehrfach erfüllen. Wir haben für euch die Olympia-Dinosaurier der Tischtennis-Wettkämpfe im Überblick.

Die Starterinnen mit den meißten Olympiateilnahmen in Rio 2016

Olofunke Oshonaike

Verband: Nigeria
Alter: 40
Olympiateilnahmen: 6
Weltranglistenplatz: 228
Spielstil: Rechts, Shakehand, Angriff
Größte Erfolge: Silber im Doppel und mit dem Team bei den All African Games 2015

Olofunke Oshonaike ist neben ihrer Tischtenniskarriere auch ausgebildete Kosmetikern und Make-Up Artist. Ihr wurde die Ehre zu teil, die Flagge ihres Landes während der Eröffnungsfeier der Olympischen Spiele zu tragen.
Im Einzelwettbewerb siegte sie in der Vorrunde mit 4-3 gegen Mariana Sahakian aus dem Libanon. In der ersten Runde (letzte 64) schied sie gegen Adriana Diaz aus Puerto Rico mit 2-4 aus. Derzeit lebt und trainiert sie in Hamburg.

Lay Jian Fang

Verband: Australien
Alter: 43
Olympiateilnahmen:  5
Weltranglistenplatz: 129
Spielstil: Rechts, Penholder, Angriff
Größte Erfolge: Ozeanische Meisterin 2014 & 2016

Lay Jian Fang ist erst die zweite australische Spielerin, die fünf Olympiateilnamen vorweisen kann. Zudem ist sie die zweitälteste Spielerin der Tischtenniswettbewerbe. In der ersten Runde des Damen Einzel-Wettbewerbs schlug sie die Russin Maria Dolgikh mit 4-3 sowie in Runde zwei die Österreicherin Sofia Polcanova mit 4-2. In der dritten Runde scheiterte sie an der Singapur-Chinesin Yu Mengyu mit 0-4.

Nanthana Komwong

Verband: Thailand
Alter: 35
Olympiateilnahmen:  5
Weltranglistenplatz: 75
Spielstil: Rechts, Shakehand, Angriff
Größte Erfolge: Olympia 2016 – Erreichen der 3. Runde im Damen Einzel

Nanthana Komwong spricht neben ihrer Muttersprache Thailändisch auch noch fließend Mandarin und dient als Sportsoldatin bei der thailändischen Armee. In der ersten Runde des Einzel-Wettbewerbs gewann sie mit 4-1 gegen Dina Meshref aus Ägypten sowie überaschenderweise in Runde zwei gegen die favorisierte Portugiesin Fu Yu mit 4-3. In der dritten Runde traf sie auf das deutsche Abwehrass Han Ying, und unterlag dort klar mit 0-4.

Viktoria Pavlovich

Verband: Weißrussland
Alter: 38
Olympiateilnahmen:  5
Weltranglistenplatz: 60
Spielstil: Rechts, Shakehand, Abwehr
Größte Erfolge: Europameisterin in Einzel 2010 & 2012

Viktoria Pavlovich meldet sich nach ihrer Babypause wieder erfolgreich auf internationalem Parkett zurück. Bei ihrer fünften Olympiateilnahme bezwang sie in Runde eins die Nigerianerin Offiong Eden mit 4-1 sowie in Runde zwei die Russin Polina Mikhailova mit 4-2, die ebenfalls als Abwehrspielerin agiert. In Runde drei ereilte sie das Aus gegen die Taiwanesin Cheng, I-Ching mit 3-4.

Liu Jia

Verband: Österreich
Alter: 34
Olympiateilnahmen:  5
Weltranglistenplatz: 27
Spielstil: Links, Shakehand, Angriff
Größte Erfolge: Europameisterin 2005, mehrere Pro-Tour Siege

Liu Jia unterbrach ihre Tischtennis-Karriere im Jahr 2011 durch die Geburt ihrer Tochter. Sie wurde 2014 bei den ITTF Star Awards mit dem Fair Play Preis ausgezeichnet. Wärhend der Eröffnungsfeier der Olympischen Spiele führte sie als Fahnenträgerinnen die österreichischen Athleten ins Stadion von Maracanã. Aufgrund ihrer Weltranglistenplatzierung startete sie in Runde drei der Wettkämpfe. Dort traf sie auf die mehrfache Europameisterin Li Jiao, die in Rio die älteste Teilnehmerin der Tischtennis-Wettbewerbe ist. Das Spiel endete mit einem 4-1 Sieg für Liu Jia. Im Achtelfinale unterlag sie der Topspielerin und Bronzemedaillengewinner aus London, Feng Tianwei, mit 1-4.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (4 Bewertung:5,00 out of 5)

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.