Michael Maze

Nationalität: Däne

Geburtsdatum: 01.09.1981

Spielstil: Shakehand / Angriff

Spielhand: Links

Beste Weltranglistenposition: 8 (01/2010)

Olympiateilnahmen von Michael Maze

OlympiaEinzelDoppel
2012 LondonViertelfinale
2008 PekingLetzte 32
2004 AthenLetzte 32Bronze
2000 SydneyAchtelfinale

2000 - Sydney

Im Jahr 2000 feierte Michael Maze das persönliche Olympia-Debüt mit dem Start im Doppel an der Seite von Finn Tugwell. Nach zwei klaren 2:0 Auftaktsiegen in der Gruppenphase, gegen Koji Matshushita / Hiroshi Shibutani aus Japan sowie gegen Cheng Yinghua / Khoa Nguyen aus den USA und dem damit mit verbundenen Gruppensieg, qualifizierte sich das Duo für das Achtelfinale. 

Die Achtelfinalpartie verlor die dänische Kombination gegen Chang Yen-Shu und Chiang Peng-Lung aus Chinese Taipei mit 0:3. 

2004 - Athen

Die Olympischen Spiele in Athen waren für Michael Maze die erfolgreichsten in seiner Olympiageschichte. Im Einzel scheiterte er bereits in der Runde der letzten 32 mit 2:4 am Hong Kong Chinesen Chu Yan Leung. 

Im Doppel spielte er an der Seite seines Landsmanns Finn Tugwell. In der Runde der letzten 24 siegten Sie gegen Peter Akinlabi und Kezeem Nasiru aus Nigeria mit 4:2. Im anschließende Achtelfinale standen Ihnen Karl Jindrak und Ex-Weltmeister Werner Schlager aus Österreich gegenüber. Die Partie endete mit einem klaren 4:0 für die Dänen. Im Viertelfinale folgte ein 4:1 Sieg gegen die Top gesetzten Schweden Jörgen Persson und Jan-Ove Waldner. Das Halbfinale verlor das Duo gegen die späteren Olympiasieger Chen Qi und Ma Lin aus China mit 2:4. Im anschließenden Spiel im Bronze schaltetet die Doppelkombination die Kontrahenten aus Russland, Dmitry Mazunov und Alexey Smirnov aus und krönten sich somit mit der Bronzemedaille.

2008 - Peking

Bei seiner Teilnahme im Jahr 2008 in Peking scheiterte Maze in der dritten Runde am Kroaten Zoran Primorac mit 2:4.

2012 - London

2012 stieg Maze aufgrund seiner Setzungsposition erst in Runde drei in das Spielgeschehen ein. Dort schlug er den Griechen Kalinikos Kreanga mit 4:1.
Im Achtelfinale folgte ein glatter 4:0 Sieg gegen Jun Mizutani aus Japan.
Im Viertelfinale ereilte ihn das Aus in einem denkwürdigen Duell gegen den späteren Bronzemedaillengewinner Dimitrij Ovtcharov. Das Spiel endete mit 9:11 im Entscheidungssatz.

Fun Facts über Michael Maze

  • Während verletzungsbedingter Pausen widmete sich Michael Maze dem professionellen Pokerspiel. Bei den dänischen Meisterschaften erreichte er im Jahr 2010 den siebten Platz.
  • Im Jahr 2019 nahm Michael Maze an der dänischen TV-Show „Let’s Dance“ teil und schied dort in Woche sechs aus.